Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ostsee

Travemünde: Slowdown auf dem Priwall

Als die Zahlen im Corona-Herbst 2020 noch nicht explodiert waren, haben wir beschlossen, noch einmal ein Wochenende an die Ostsee zu fahren. Möglichst nah dran sollte es sein. Da der Priwall, die drei Kilometer lange Halbinsel an der Mündung der Trave, grade umgestaltet wurde und dort auch ein neues Hotel eröffnet hatte, war schnell klar: es geht nach Travemünde. Schon die Anfahrt zum Hotel ist etwas für Schiff-Fans: Nur mit der Fähre (für Autos, Fahrräder und Fußgänger) geht es  von Travemünde aus zum Priwall, die Überfahrt dauert aber nur ein paar Minuten. Dort wurde die Promenade am Yachthafen, die sogenannte Beach Bay, komplett aus dem Boden gestampft mit Restaurants, einer Markthalle mit Essständen, Geschäften und Apartments. Wer die Hamburger Hafencity mag, wird sich auch in dem neuen Areal wohl fühlen. Das Hotel  Unser Hotel, das Slowdown Travemünde, liegt direkt am Yachthafen mit grandiosem Blick auf den Hafen, die Trave und den Viermaster Passat.    Gebucht hatten wir ein Kurzurlaub-Wochenende mit Frühstück, das Zimmer war ein Superior-Apartment mit Wasserblick.  Toll war der Ausblick direkt auf den …

Grömitz im Corona-Sommer

Wieder Menorca wie geplant? Österreich? Vielleicht mal Griechenland? Nein. Ehrlich gesagt waren wir Anfang Juli froh, dass wir überhaupt in den Urlaub fahren konnten. Als sich im Juni abzeichnete, dass irgendeine Art von Urlaub vielleicht doch noch machbar sein wird, hab ich einfach dort etwas gebucht, wo wir sowieso ständig hinfahren: Grömitz. Diesmal kein Hotel,  sondern eine Ferienwohnung mit Selbstversorgung. Lieber auf Nummer sicher gehen. Zwei nette Zimmer, Küche, Bad – und mit Trampolin im Garten. Auf kochen, abwaschen und putzen habe ich zwar im Urlaub überhaupt keine Lust – aber draußen sitzen beim Bäcker zum Frühstücken oder eine Pizza holen geht ja auch. Und die Entscheidung war genau richtig. Nach all den Monaten Zuhause, dem Lockdown, zerrieben zwischen Homeoffice und Homeschooling. Am Ende knapp am Rande des Nervenzusammenbruchs. Endlich wieder am Strand zu sein, am Meer, ohne die ständigen Verpflichtungen und Termine, war wirklich schön.       Und die Leichtigkeit war eigentlich schon direkt am ersten Tag da. War ja auch alles vertraut: Grömitz sowieso, und in unserer Unterkunft hatten wir schon zweimal …

Entspannte Tage im Aja Grömitz

Seit knapp zehn Jahren ist Grömitz mein absoluter Lieblingsort an der Ostsee – und zwar zu jeder Jahreszeit. Diesmal haben wir uns zum zweiten Mal im Aja eingebucht. Das Hotel ist recht stylisch, fast direkt am Strand und hat ein – ähhh – besonderes Konzept. Das Hotel und die Zimmer Das Aja wurde 2015 eröffnet und ist damit recht modern ausgestattet. Das Zimmer hatte seitlichen Meerblick und – wie alle Zimmer im Aja – einen offenen, nur mit einer Glasscheibe abgetrennten Badbereich. Das muss man mögen – für uns ist es okay. Die Toilette ist ja zum Glück separat ;-). Perfekt für uns ist, dass das eigentlich öffentliche Schwimmbad (die Grömitzer Welle) über einen “Bademantelgang” direkt mit dem Hotel verbunden ist. Man kann also mit den Bademänteln direkt mit dem Fahrstuhl bis kurz vor den Eingang fahren. Tipp: Unbedingt mit Meerblick buchen, sonst könntet Ihr Pech haben und in den unteren Etagen auf den Innenhof bzw. auf die Außenfassade des Schwimmbades schauen. Der Ausblick bei gebuchtem Meerblick sieht dann so oder ähnlich aus: Zuerst ging …

Auf dem Darß:
Oh du wunderschöner Weststrand…

Einer der schönsten 20 Strände der Welt liegt auf der Halbinsel Darß (sagt zumindest der Sender Arte). Ein Ostsee-Strand? Wirklich? Kaum zu glauben. Um uns das mit eigenen Augen anzuschauen, haben wir uns als Ausgangspunkt das Hotel Travel Charme Bernstein in Prerow ausgesucht – direkt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft mit einer riesigen Park- und Gartenlandschaft. Ein bisschen abgelegen am Stadtrand, aber trotzdem noch so nah, dass man mit dem Fahrrad in zehn Minuten im Zentrum  ist. Und für die kleine Wasserratte war natürlich auch ein Außenpool vorhanden. Wir haben den Aufenthalt mit Frühstück gebucht – alles da und sehr lecker. Der Blick vom Restaurant auf die Poollandschaft und den Garten: wunderschön. Es gibt auch einen Spa-Bereich mit Saunen, den wir uns nur einmal kurz angesehen haben. Täglich genutzt haben wir dagegen den (zum Glück beheizten) Außenpool. In der Stadt waren gar nicht so oft, nur kurz zum Einkaufen, auf einem großen Spielplatz und beim Italiener etwas essen. Eine Stippvisite haben wir beim Bernsteinmuseum gemacht, das war ziemlich interessant. Eine Familie hat dort Unmengen an Fundstücken …