Alle Artikel in: Alltag während Corona

Spielzeit vs. Playtime:
Vom Kinderzimmer zum Gaming-Raum

Klar, die Entwicklung vom süßen Jungenzimmer zum Gaming-Raum hat nicht nur mit Corona zu tun – etwas beschleunigt haben dürfte die Pandemie diese Entwicklung aber trotzdem. Schließlich ist jede Menge Technik für das Homeschooling dazugekommen, die ja auch irgendwo untergebracht werden muss. Also: erstmal Platz schaffen.  Die große Kommode mit Unmengen von Spielzeug musste in ein anderes Zimmer ziehen, dafür steht dort nun ein Ausziehsofa für Übernachtungsbesuch. Auch ein paar Spielzeugkisten mit Autos und Playmobil wurden aussortiert. Die Sachen sind gut verpackt in den Keller gewandert.   Dort, wo  früher ein Nachttisch und jede Menge Krimskrams beheimatet war, ist nun ein neuer Tisch für Playstation, Monitor und das ganze andere Zeug. Die Playstation stand anfangs noch im Wohnzimmer – doch wer zockende Kinder hat, weiß, wie nervig das werden kann (zum Fornite-Beitrag gehts hier). Irgendwann im vergangenen Jahr  – mit elf Jahren – durfte mein Sohn die PS4 in sein Zimmer stellen. Zuvor hatte er schon einen Laptop fürs Homeschooling bekommen – und sich einen Gaming-Monitor zum Geburtstag gewünscht (und bekommen). Dazu kam dann schnell …