Monate: September 2021

Projekt Balkon Makeover

Fernab von Homeschooling und Homeoffice mussten im vergangenen Jahr zur Ablenkung ein paar kleinere Renovierungs-Projekte her.  Eines dieser Projekte: der Balkon! Der wird wie jedes Jahr im Frühling ready für den Sommer gemacht. Alle Möbel, Blumen und Holzfliesen kommen runter, der Boden wird von allem entfernt, was sich so an Blättern, Pollen und Staub im Laufe des Jahres angesammelt hat. Dieses Mal sollte noch ein frischer Anstrich her – und neue Möbel. Denn unseren Balkon nutzen wir sehr gerne. Trotz Citylage ist er ruhig gelegen, mit Blick auf Wiese und Bäume. Mit der Bank, die zuvor dort stand, war ich unzufrieden. Auf Dauer war sie mir zu sperrig, und die Polster, die mir so vorschwebten, passten dort nicht. Das Geknatsche ging mir auch auf die Nerven. Die Bank musste also weg – Ebay Kleinanzeigen sei dank ging das auch sehr fix. Dann kam alles andere runter: Fliesen, Sichtschutz, Blumen, Tisch und anderer Kleinkram.  Die Innenseite habe ich mit weißer Fassadenfarbe nachgestrichen und die Fliesen noch mal geschrubbt. Als neue Sitzgelegenheit haben wir uns für ein …

Hallo frisch, hallo Müllproblem:
Unsere erste Kochbox

Vor Corona war das Thema Kochen kein großes: Mein Sohn hat in der Schulmensa gegessen, ich auf der Arbeit. Unter der Woche gab es ein paar schnell zubereitete Kleinigkeiten, am Wochenende wurde lecker gekocht. Seit März 2020 – Homeschooling und Homeoffice sei dank – heißt es aber nun JEDEN Tag: “Was essen wir heute?” Hilfeeeee… Nachdem mir dann ständig und überall Werbung für Kochboxen eingeblendet wurde, habe ich aufgegeben und mir eine Wochenbox mit drei Mahlzeiten bestellt – Sparcode sei dank für 15,48 Euro. Das Prinzip dahinter: Alle Zutaten für die kompletten drei Mahlzeiten werden geliefert, inklusive Fleisch und Gemüse. Also mal ausprobieren… Kurze Zeit später kam der ziemlich große Karton an: Verpackt in viel Pappe und Papier. Das eingeschweißte Fleisch lag zusammen mit Eispacks in einem Kühlbeutel. Dadurch, dass die Lieferung pünktlich in dem zuvor angekündigten Zeitfenster ankam, dürfte die Kühlkette auch nicht unterbrochen worden sein. Auf den ersten Blick sah alles ganz gut aus, auch das Gemüse. Die Zutaten waren nach Gericht gebündelt und wirklich idiotensicher beschriftet. Folgende drei Mahlzeiten hatten wir uns …