Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kurzurlaub

Familotel Landhaus Averbeck:
Natur pur!

Durch Zufall sind wir auf das Familotel Landhaus Averbeck in der Lüneburger Heide gestoßen. Und was soll ich sagen: Das verlängerte Wochenende dort war einer der schönsten Kurzurlaube, den ich je gemacht habe. Eingestellt hatten wir uns auf eine Art Bauernhof – aufgeschlagen sind wir dann in einem toll restaurierten Landhaus mit jeder Menge Tieren. Mehrere kleine Appartementgebäude fügen sich um die Hauptgebäude ein, dazwischen Stallungen, Spielplätze und richtig viel Natur. Unser Appartement hatte zwei Zimmer, einen Balkon und war ziemlich stylish eingerichtet.     Ganz schön lecker… Angeboten wurde Vollpension in Form von Buffets, das Essen war extrem lecker mit vielen regionalen Produkten. Auch vegetarische und vegane Gerichte waren im Angebot. Zubereitet wurden die Speisen in einer offenen Küche und direkt nebenan im schön gestalteten „Landlümmels Restaurant“ serviert. Getränke konnten eigentlich fast immer kostenlos im Restaurant eingenommen werden, und in jedem Appartementkomplex befand sich ein kleiner Raum, in dem man sich verschiedene Getränke mit aufs Zimmer nehmen konnte. Der Kaffee bzw. der Latte Macchiato war super, und ich habe diesbezüglich ziemlich hohe Ansprüche! Ideal …

Berlin, ick liebe dir:
Novotel am Tiergarten

Acht Jahre – ein perfektes Alter, um zum ersten Mal den Boden der Hauptstadt zu betreten! So haben wir uns im vergangenen November für ein paar Tage aufgemacht ins aufregende Berlin. Mein Anspruch an das Hotel: Zentral, aber ruhig. Fündig geworden bin ich beim Novotel Berlin am Tiergarten. Die Lage: nah an der S-Bahn, aber dennoch recht ruhig gegenüber dem Tiergarten gelegen. Wir haben ein Familienzimmer gebucht, das mit einem Doppelbett und einer Schlafcouch geräumig und gemütlich war. Aus dem Fenster konnten wir auf die S-Bahn-Gleise schauen (gehört haben wir durch die gut isolierten Scheiben nichts), und mein Sohn ist morgens aus dem Bett gesprungen und hat fasziniert die ein- und ausfahrenden S-Bahnen beobachtet. Das 4-Sterne-Hotel wirbt explizit mit Familienfreundlichkeit – beim Einchecken gibt es ein kleines Geschenk und im Erdgeschoss können sich die Kinder im Spielzimmer mit unter anderem einer XBox die Zeit vertreiben. Das Frühstück war auch gut, alles da und vielfältig. Besonders schön: Der Blick auf die Straße des 17. Juni. Dort findet- direkt vor dem Hotel – jeden Samstag und Sonntag …